Internationale Multiplikatoren informierten sich über das Thema "Industrie 4.0."

Vom 6. bis 12. August 2017 führten der Public Diplomacy Initiativkreis e.V. und die Agentur KaiserCommunication im Auftrag des Auswärtigen Amts die Themenreise „Industrie 4.0 - Die Digitalisierung der Wirtschaft" als Teil des Besucherprogramms der Bundesrepublik Deutschland durch.

Die Gäste erhielten durch Gespräche und Besichtigungen in Berlin und München einen umfassenden Einblick in die Thematik. Sie trafen Vertreter kultureller und politischer Institutionen, von Einrichtungen aus Bildung und Wissenschaft sowie Unternehmen, die sich mit der Digitalisierung der Wirtschaft beschäftigen.

Zu den Highlights zählten die Besuche bei Infineon und BMW in München sowie Gespräche in den für das Thema federführenden Bundesministerien als auch ein Gedankenaustausch mit den Arbeitgeberverband BDA und der Gewerkschaft DGB.