Themenreise "Deutschlands Umgang mit Strukturwandel"

MdBs der Ausschüsse "Wirtschaft" und "Verkehr und Digitale Infrastruktur" diskutierten mit den Teilnehmern der Themenreise über den Struklturwandel in Deutschland.

Vom 9. bis 15. September 2018 führten der Public Diplomacy Initiativkreis e.V. gemeinsam mit der Agentur KaiserCommunication im Auftrag des Auswärtigen Amts die Themenreise "Deutschlands Umgang mit Strukturwandel" durch.

12 internationale Vertreter von Regierungsbehörden und NGOs sowie Medienvertreter informierten sich in Berlin und dem Ruhrgebiet über die Herausforderungen des Strukurwandels und die unterschiedlichen Lösungsansätze auf Bundes, Landes- und Kommunalebene.

Besondere Highlights waren die Gesprächsrunden mit Bundestagsabgeordneten in Berlin und mit zwei Landtagsabgeordneten in Duisburg. Daneben standen auch Besuche des Technologieparks Adlershof in Berlin, der GründerAllianz Ruhr in Essen und bei der InnovationCity Management GmbH in Bottrop auf dem Programm. Treffen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin sowie dem Fraunhofer Institut in Duisburg bildten einen schönen Abschluss der Reise.

Beindruckt waren die internationalen Vertreter vom Gelände des Zollvereins Essen und den vielen Nachnutzungskonzepten, die dort erfolgreich umgesetzt werden.